Dr. med. dent. Bassel A. Jamra
Kieferorthopäden oder Zahnärzte mit Schwerpunkt
in Nürnberg auf  jameda

KINDERKIEFERORTHOPÄDIE


Der beste Zeitpunkt einer kieferorthopädischen Behandlung und die dafür geeigneten Zahnspangen sind nicht immer gleich. Sie ändern sich abhängig von:

  • Art der Zahn- und Kieferfehlstellung
  • Alter
  • Wachstumsphase
  • Zahnwechselphase
  • Geschlecht
  • Wachstumsmuster
  • skelettaler Klassifikation nach Angle usw.

Manchmal fängt die Behandlung im Milchgebiss an, sonst wäre es zu spät, manchmal reicht es kurz vor dem Wachstumsende anzufangen. Das weiß nur der Kieferorthopäde, deshalb besuchen Sie mit Ihrem Kind Ihren Kieferorthopäden, auch wenn Sie der Meinung sind, dass eine Zahnspange gar nicht nötig wäre. Gesunde Zähne und Biss sind nicht nur die geraden Frontzähne, wenn das Kind lächelt.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten der Beratung in jedem Alter, auch bei Erwachsenen. Die Behandlungskosten werden aber nur in Ausnahmsfällen übernommen, wenn sie nach dem 18. Lebensjahr anfängt.

Die kieferorthopädische Behandlung fängt meistens bei Kindern und Heranwachsenden mittels losen Zahnspangen, wie funktionskieferorthopädische Apparaturen, Bionator, Funktionsregler usw. an. Dies dient der Korrektur von Kieferfehlstellungenen, Muskelfehlfunktionen, zum Steuern des Kieferwachstums und zur Verbesserung der Harmonie von Gesichtsform und –muskeln. Dadurch wird nicht nur die Gesundheit der Zähne und Kiefergelenke, sondern auch der HWS und des gesamten Körpers beeinflusst.

Eine feste Zahnspange ist danach fast immer nötig.

Unser Ziel ist ein funktionell und ästhetisch optimales Behandlungsergebnis in einem zeitlich und finanziell vertretbaren Rahmen und möglichst ohne Zahnentfernung oder Kieferoperationen.

Eine Stabilisierungsphase danach ist extrem wichtig, sonst besteht die Gefahr, dass die Zähne sich wieder in die Ausgangsposition verschieben.

Der Grundstein zum Erfolg einer kieferorthopädischen Behandlung ist die Mitarbeit, die Motivation und die optimale Mundhygiene des Patienten. Wir arbeiten stets daran, unsere Patienten zu motivieren. Die Hilfe der Eltern brauchen wir trotzdem manchmal.

Für Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Ihr Praxis Team
Kieferorthopädie Nürnberg
DR. JAMRA | DR. SABBAGH